Start > MPU > MPU Drogen-Check

Drogen Abstinenznachweis

Wenn Sie im Rahmen Ihrer Fahreignung einen Drogenfreiheitsnachweis führen müssen, dann sollten Sie unbedingt nachfolgende Punkte beachten, damit Ihre Nachweise von allen Behörden und Begutachtungsstellen anerkannt werden:

  • Zu Beginn müssen Sie einen Vertrag abschließen, dem der Untersuchungszeitraum, die Anzahl der Kontrollen und die einzuhaltenden Richtlinien CTU 1 - CTU 4 sowie wichtige Punkte im Rahmen des Programmes zu entnehmen sind.
  • Die Einberufung zu den einzelnen Terminen darf nicht länger als 24 Stunden zurück liegen. Die Einberufung erfolgt unvorhersehbar, darf nicht immer an den gleichen Wochentagen stattfinden. Urlaubszeiten und evtl. Montageeinsätze haben Sie vorher bekannt zu geben.
  • Sie müssen sich bei jeder Kontrolle ausweisen! Die Abgabe Ihrer Urinprobe erfolgt unter direkter Sicht eines Arztes (Ausnahme bei akkreditierten Stellen durch eingewiesenes Fachpersonal).
  • Die Proben müssen durch ein nach DIN ISO 17025 für forensische Zwecke zugelassenem Labor analysiert werden.
  • Der Abschlussbescheinigung muss die Laufzeit des Kontrollprogrammes sowie die Anzahl der Proben enthalten. Einzelbefunde werden nicht gewertet!

Während bei einer vorliegenden Drogengefährdung ein Kontrollzeitraum von 6 Monaten ausreicht, wird bei Vorliegen einer Fortgeschrittenen Drogenproblematik ein Zeitraum von 12 Monaten erwartet, bei Vorliegen einer Drogenabhängigkeit sogar eher länger als 12 Monate.

Was in Ihrem persönlichen Fall notwendig ist, sollten Sie im Rahmen einer verkehrspsychologischen Beratung abklären lassen.

Alternativ zu den Urinkontrollen können Sie auch zum Ende des Überwachungszeitraumes eine Haaranalyse durchführen lassen. Hierbei gilt es zu berücksichtigen, dass 1 cm Haare (Kopfhaare von Hinterhauptshöcker) einen Kontrollabschnitt von 1 Monat darstellen. Die Haaranalyse ist (da derzeit noch 12 cm Haare analysiert werden dürfen) wesentlich kostengünstiger als ein Kontrollprogramm mit Urinproben. Sie birgt jedoch auch Gefahren, falls zum Beispiel bei langsamen Haarwuchs noch Drogenreste aus der Vergangenheit das Ergebnis beeinflussen könnten.

 
  • Forensisch gesicherter Test,
    Urinprobe
  • zufällige Einbestellung

ab € 93,-

 
 
  • Haaranalyse

ab € 149,90

 
 

Hotline (kostenfrei)

0800 8080707

info[at]mpu-abstinenz-check.de

  

MPU Abstinenz-Check
VPI IDRAS SYSTEMS UG
Magdeburger Kamp 4
38644 Goslar

 
MPU Alkohol-Check | Nachweise
MPU Drogen-Check | Nachweise
MPU Seminare zur Vorbereitung

In Kooperation mit

SYNLAB Labordienstleistungen